Herzlich Willkommen auf der Webseite der Tauchsportgemeinschaft Scubi!

 In Stade haben sich knapp an die 90 Taucher zusammengetan, um gemeinsam ihrem Hobby nachzugehen.

Möchtet ihr das Tauchen in einer freundlichen und gemeinschaftlichen Atmosphäre erlernen .. oder seid ihr bereits Taucher/Taucherin und seid auf der Suche nach einem Tauchverein? Dann seid ihr hier genau richtig :)!

Anfragen werden jederzeit gerne beantwortet.

Viele Grüße,
die Scubianer

     

Neuigkeiten:

  • SCUBI im VDST Sporttaucher 04.04.2020

    In der letzten Ausgabe des VDST Vereinsmagazins „Sporttaucher“ ist ein Artikel der Tauchsportgemeinschaft SCUBI e.V. Stade erschienen.

    Er beschreibt die Ereignisse während unseres Drehs für die Kindersendung 1-2 oder 3. Geschrieben wurde der Artikel von unserem Ausbildungswart Daniel Dewald, der selbst am Drehtag dabei war und dem Team als Ausleuchter geholfen hat.

    Wenn ihr den Artikel gerne selbst lesen möchtet, findet ihr die neuste Ausgabe des Sporttauchers auf der Webseite des VDST oder zum Download hier. Der Artikel befindet sich auf den Seiten 8 und 9 der Ausgabe.

  • Stader Bädergesellschaft schließt Solemio 13.03.2020

    Aufgrund der Coronasituation und der angekündigten Einstellung des Badebetriebes seitens der Stader Bädergesellschaft haben wir uns, als Vorstand der Tauchsportgemeinschaft SCUBI, entschieden den Trainings-, Ausbildungs- und Kursbetrieb mit sofortiger Wirkung und bis auf weiters einzustellen!

    Ob und wenn ja, wie weit, in diesem Jahr die angefangenen und geplanten Kurse noch fortgesetzt bzw. begonnen werden können, ist zur Zeit leider noch nicht abzusehen.

    Wir werden euch hier und per E-Mail informieren, sobald wir mit der Ausbildung und dem Training fortfahren können (vermutlich nicht vor dem 30. April).

    Wir bitten für diese Einschränkung um euer Verständnis!

    Der Vorstand

  • Jahreshauptversammlung 2020 13.03.2020


    Am 08. März fand unsere diesjährige Jahreshauptversammlung statt.

    Unsere erste Vorsitzende Corinna begann die Versammlung mit einem Dankeschön an alle Helfer und Helferinnen, Ausbilder und Ausbilderinnen und jedem der sich für den Verein engagiert hat bzw. bereit war den Verein mit Zeit oder Geld zu unterstützen.

    Es folgte einer Übersicht über die finanzielle Situation des Vereins. Seit der Mitgliedsbeitragserhöhung Anfang letzten jahres, sowie eine Erhöhung der Kursgebühren, hat sich die finanzielle Situation des Vereins positiv entwickelt. Es folgte der Bericht der Kassenprüfer, welche die Kasse als vorbildlich geführt und in einwandfreiem Zustand lobten.

    Themen waren außerdem die Wahlen zum Geschäftsführer, Kassenwart; Zeugwart und Jugendwart. Da alle inhaber der jeweiligen Posten auch gleichzeitig die einzigen Bewerber auf eben jene waren, ist die Wahl (wie immer von Dirk souverän geleitet) zügig und ohne große Überraschungen über die Bühne gegangen. Der Jugendwart wurde Satzungskonform durch die anwesenden Jugendlichen gewählt.

    Anschließend wurden noch einmal darfu hingewisen, das die Zustimmung zu unserer Datenschutzordnung von vielen Mitgliedern noch nicht unterschrieben wurde. Der Vorstand bittet dringend darum, das die Mitglieder, welche dies noch nicht getan haben, es bitte zügig nachholen.

    Des weiteren wurden die Termine für unsere Vereinsaktivitäten in 2019 besprochen. Das gemeinsames An- und Abtauchen, das Weihnachtstauchen und unsere ‚Garagenparty‘ – unser Grillevent für alle Scubianer finden auch dieses Jahr wieder statt. Marco will auch dieses Jahr wieder eine Ausfahrt nach Gammel-Ålbo anbieten (25.09-27.09). Desweiteren werden 4 Termine im Sommer für kleine Ausfahrten in der näheren Umgebung angeboten. Alle Termine findet ihr wie immer in unserem Kalender.

    Eine längere Diskussion entwickelte sich aus Helges Bitte sich nach Finanzierungsmöglichkeiten bzw. eventueller Spendenbereitschaft für die Anschaffung eines Kompressors umzuhören. Ergebnis der Diskussion: Der Vorstand wird hier weiterhin Möglichkeiten untersuchen wie sich ein solcher Kompressor finanzieren lassen könnte.

    Zum Abschluss gab es noch einige weitere Punkte unter „Sonstiges“. Das Protokoll mit allen Inhalten der JHV wird in Kürze per E-Mail an alle Vereinsmitglieder übermittelt.

    Daniel Dewald im März 2020



  • Drauß vom Tauchsee komm ich her… 22.12.2019

    … ich muss euch sagen es weihnachtet sehr. Am 21. Dezember 2019 war es soweit: Die lang ersehnte und akribisch geplante SCUBI Weihnachtsfeier startete pünktlich um 18:00 im Horst-Casino in Stade.

    Als ganz besonderes Schmankerl, gab es nicht nur ein leckeres Buffet und eine Ansprache des Vorstands, sondern das Weihnachtsfest Komitee hatte sich dieses Jahr etwas besonderes einfallen lassen.

    Das die Mitglieder, wie in der Einladung erbeten, in Anzug und Fliege / Krawatte erschienen, hatte nämlich einen besonderen Grund. Dieses Jahr verwandelte das Weihnachtsfest Komitee das Horst-Casino in ein echtes Casino.

    Das Horst-Casino macht seinem Namen alle Ehre

    Im Angebot war Poker (vorderer Tisch) und Black Jack (hinterer Tisch). Schon sehr schnell waren die Regeln erklärt und das Zocken begann. Während sich am Pokertisch jeder um das beste Pokerface bemühte, schwankten die Gemüter am Black Jack Tisch zwischen Euphorie und Verzweiflung (je nach aktueller persönlicher Glücks- oder Pechsträhne).

    Am Ende setzte sich unser Mitglied Jens Paulsen klar als Sieger beim Pokern durch. Beim Black Jack gewann natürlich wie immer: Die Bank . Das vom Verein zur Verfügung gestellte Startkapital und der daraus resultierende Gewinn wurde allerdings am Ende von allem Mitgliedern an den Verein gespendet. Dafür noch einmal ein herzliches Dankeschön.

    Am Ende waren allesamt glücklich und zufrieden. Und auch wer vielleicht kein so glückliches Händchen beim Spiel hatte, ist mit einem Lächeln nach Hause gegangen. Denn am Ende zählt doch vor allem der Spaß daran.

    Gewinner oder nicht, am Ende war der Spaß die Hauptsache

    Da wir aufgrund des stattfindenden Glücksspiels eine Teilnahme an der Weihnachtsfeier erst ab 18 Jahren zulassen konnten, waren bereits Tags zuvor unsere kleinen Mitglieder in den Genuß einer separaten Weihnachtsfeier gekommen, welche von unserem Jugendwart organisiert wurde. An dieser Stelle daher noch einmal ein kräftiges Dankeschön an die Organisatoren: Rasmus, Corinna, Marco, Helge und Daniel für die Mühe und 2 tolle Weihnachtsfeiern.

  • Scubi on TV 28.09.2019

    Am 3. Juli dieses Jahres erreichte uns eine E-Mail, von Christan vom Mingamedia Team, mit der Frage, ob wir vielleicht bereit wären, eine kleine Reportage übers Tauchen mit einem unserer Jugendlichen zu drehen (in der Sendung 1, 2 oder 3 werden diese etwa 2-minütigen Reportagen zur Themen- und Fragenbegleitung eingespielt). Wir waren einhellig der Meinung: „Das ist ein Fake oder?“ Eine kurze Recherche ergab allerdings, die Firma ist echt und die meinen das ernst! Scubianer scheuen keine Herausforderung, also stellten wir uns der Aufgabe. Julian erklärte sich bereit vor die Kamera zu treten und Marven war ebenfalls mit von der Partie.

    Am Sonntag, den 15. September war es dann so weit. Etwas verschlafen ob der frühen Stunde, aber voller Tatendrang trafen sich Daniel, Julian, Marven, Helge, Christian (Regisseur bei Mingamedia) und Jens (unser Kameramann von UW-Film) am Kreidesee. Tags vorher hatten wir mit Christian bereits kurz den See begangen und besprochen wie in etwa der Ablauf des Tages sein sollte. Es folgte eine weitere Besprechung des Vorgehens mit Jens, und ehe wir uns versahen, waren wir schon im Wasser und filmten die ersten Szenen. Julian und Helge als Schauspieler, Daniel und Marven als Ausleuchter und Jens unser Kameramann gaben wir am Wrack der Hemmoor für Außenstehende sicherlich ein interessantes Bild ab.

    Trotz schwieriger Sichtverhältnisse unter Wasser, konnten wir schlussendlich aber verrichteter Tatsachen wieder auftauchen. Jens hatte vorgesorgt und eine „kleine Sonne“ mitgebracht. Mit 200 Watt bekommt man eben auch die dunkelsten Ecken wieder hell. Christian wartete schon begierig am Ufer auf das Ergebnis der ersten Takes.

    Bild: Jens-Uwe Lamm / uw-film

    Als nächstes sollte, während unserer Oberflächenpause, ein Dreh im Boot anstehen, welches die Tauchbasis Kreidesee uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt hatte. Es mangelte uns allerdings an einem Bootsführer für eben jenes. Julians Mutter erwies sich als Retterin in der Not und fragte rum. Schließlich erklärte sich Heinz Grüttner selbstlos bereit für uns das Boot zu steuern und wurde dafür extra von einem Flohmarkt in Stade nach Hemmoor „importiert“.

    Bilder: Daniel Dewald & Marven Ahrens

    Nach einigen Szenen im vertauten Boot, wurden dann auch noch Szenen mit Helge und Julian an der Wasseroberfläche gedreht. Es brauchte ein paar Versuche bis alles im Kasten war, aber auch diese Aufgabe meisterten beide.

    Bilder: Daniel Dewald & Marven Ahrens

    Die Letzten Takes, die gefilmt werden sollten, waren am weißen Hai im See. Dazu fuhren wir mit dem Boot zum Hai, um unseren Luftverbrauch nicht über zu strapazieren. Nachdem auch diese Szenen im Kasten waren, tauchten wir zurück Richtung Einstieg 1 und Jens hatte noch Gelegenheit ein paar Extras und ein Gruppenbild aufzunehmen. Schließlich gab Marven das Zeichen zum Auftauchen.

    Bilder: Jens-Uwe Lamm / UW-Film

    Über Wasser gab es noch ein kurzes Gruppenbild und wir schnupperten einmal kurz in das Filmmaterial. Schließlich war es Zeit für die Nachbesprechung und das schreiben der Logbücher. Alles in allem ein erfolgreicher und vor allem sehr spannender Tag! Der Vorstand möchte allen Teilnehmenden noch einmal für ihre Mithilfe danken und ist sehr gespannt auf das Endergebnis!

    Die Sendung wird am 12.11.2019 in München aufgezeichnet und am 02.02.2020 um 17:00 auf Kika, sowie am 08.02.2020 um 07:55 im ZDF ausgestrahlt.

    Daniel