Blog

13 Articles

Scubi on TV

by Daniel Dewald 0 Comments

Am 3. Juli dieses Jahres erreichte uns eine E-Mail, von Christan vom Mingamedia Team, mit der Frage, ob wir vielleicht bereit wären, eine kleine Reportage übers Tauchen mit einem unserer Jugendlichen zu drehen (in der Sendung 1, 2 oder 3 werden diese etwa 2-minütigen Reportagen zur Themen- und Fragenbegleitung eingespielt). Wir waren einhellig der Meinung: „Das ist ein Fake oder?“ Eine kurze Recherche ergab allerdings, die Firma ist echt und die meinen das ernst! Scubianer scheuen keine Herausforderung, also stellten wir uns der Aufgabe. Julian erklärte sich bereit vor die Kamera zu treten und Marven war ebenfalls mit von der Partie.

Am Sonntag, den 15. September war es dann so weit. Etwas verschlafen ob der frühen Stunde, aber voller Tatendrang trafen sich Daniel, Julian, Marven, Helge, Christian (Regisseur bei Mingamedia) und Jens (unser Kameramann von UW-Film) am Kreidesee. Tags vorher hatten wir mit Christian bereits kurz den See begangen und besprochen wie in etwa der Ablauf des Tages sein sollte. Es folgte eine weitere Besprechung des Vorgehens mit Jens, und ehe wir uns versahen, waren wir schon im Wasser und filmten die ersten Szenen. Julian und Helge als Schauspieler, Daniel und Marven als Ausleuchter und Jens unser Kameramann gaben wir am Wrack der Hemmoor für Außenstehende sicherlich ein interessantes Bild ab.

Trotz schwieriger Sichtverhältnisse unter Wasser, konnten wir schlussendlich aber verrichteter Tatsachen wieder auftauchen. Jens hatte vorgesorgt und eine „kleine Sonne“ mitgebracht. Mit 200 Watt bekommt man eben auch die dunkelsten Ecken wieder hell. Christian wartete schon begierig am Ufer auf das Ergebnis der ersten Takes.

Bild: Jens-Uwe Lamm / uw-film

Als nächstes sollte, während unserer Oberflächenpause, ein Dreh im Boot anstehen, welches die Tauchbasis Kreidesee uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt hatte. Es mangelte uns allerdings an einem Bootsführer für eben jenes. Julians Mutter erwies sich als Retterin in der Not und fragte rum. Schließlich erklärte sich Heinz Grüttner selbstlos bereit für uns das Boot zu steuern und wurde dafür extra von einem Flohmarkt in Stade nach Hemmoor „importiert“.

Bilder: Daniel Dewald & Marven Ahrens

Nach einigen Szenen im vertauten Boot, wurden dann auch noch Szenen mit Helge und Julian an der Wasseroberfläche gedreht. Es brauchte ein paar Versuche bis alles im Kasten war, aber auch diese Aufgabe meisterten beide.

Bilder: Daniel Dewald & Marven Ahrens

Die Letzten Takes, die gefilmt werden sollten, waren am weißen Hai im See. Dazu fuhren wir mit dem Boot zum Hai, um unseren Luftverbrauch nicht über zu strapazieren. Nachdem auch diese Szenen im Kasten waren, tauchten wir zurück Richtung Einstieg 1 und Jens hatte noch Gelegenheit ein paar Extras und ein Gruppenbild aufzunehmen. Schließlich gab Marven das Zeichen zum Auftauchen.

Bilder: Jens-Uwe Lamm / UW-Film

Über Wasser gab es noch ein kurzes Gruppenbild und wir schnupperten einmal kurz in das Filmmaterial. Schließlich war es Zeit für die Nachbesprechung und das schreiben der Logbücher. Alles in allem ein erfolgreicher und vor allem sehr spannender Tag! Der Vorstand möchte allen Teilnehmenden noch einmal für ihre Mithilfe danken und ist sehr gespannt auf das Endergebnis!

Die Sendung wird am 12.11.2019 in München aufgezeichnet und am 02.02.2020 um 17:00 auf Kika, sowie am 08.02.2020 um 07:55 im ZDF ausgestrahlt.

Daniel

Scheinreich

by Daniel Dewald 0 Comments

Vom 16.-18. August war es endlich soweit! Nach dem Theorieunterricht und der bestanden schriftlichen Prüfung, verbrachten die Schüler den Mai, Juli und August im Solemio, um das Tauchen zu erlernen. Im August stand dann schließlich der Abschluss für die CMAS *-Anwärter an. Neun Schüler trotzten dem recht regnerischen Wetter, und verbrachten ein schönes und erfolgreiches Wochenende in Hemmor. Unterstützt von Familienangehörigen und motiviert durch unsere Tauchlehrer (Helge und Marco), Trainer Cs (Daniel und Corinna) sowie Rasmus und Sebastian als erfahrene Taucher, ging es dann diverse Male ins kühle Nass. Da es beständig geregnet hat, war der Unterschied zwischen „über und unter“ der Wasseroberfläche dann auch kaum zu spüren ;-).

Es standen diverse Prüfungen an: Atemregler wieder angeln, Maske ausblasen, Regler herausnehmen und eine Strecke ohne ihn tauchen, etc. .. alles kein Problem. Allesamt Naturtalente am Start!
Talentiert war auch Rike am Grill, so dass wir nicht nur Freitag Abend, sondern auch Samstag Mittag und Abend Grillfleisch und anderes Grillgut genießen konnten. Am Sonntag sind wir dann allerdings in einen Grillstreik getreten und haben alternativ die Pommesbude auf dem Kreideseegelände erobert.

Corinna

Herzlichen Glückwunsch, den neuen Tauchern & Taucherinnen

SCUBI is News

by Daniel Dewald 0 Comments

Im Rahmen ihrer Recherche, für die regelmäßig publizierte Kolumne „Mein erstes mal“, nutzte Stader TAGEBLATT Redakteurin Sabine Lohmann die Gelegenheit bei uns Scubies am Schnuppertauchen teilzunehmen und ihre ersten Eindrücke beim Tauchen zu gewinnen. Ihre Erlebnisse dabei geben einen schönen Einblick in das Schnuppertauchen mit uns wieder. Den ganzen Artikel könnt ihr als PDF anbei herunterladen.

Foto: Helge Müller-Stosch

Solltet ihr nun auch Lust bekommen haben, die Unterwasserwelt einmal kennen zu lernen, meldet euch doch einfach bei uns und wir finden bestimmt einen Termin, zum Schnuppertauchen, für euch.

GESCHAFFT!

by Daniel Dewald 0 Comments

Am ersten Maiwochenende war es endlich soweit: der letzte Teil meines Trainer C Scheins für das Sporttauchen stand an. Aufgeregt und unterstützt durch Daniel, der dabei ist seinen Tauchlehrer * zu machen, ging es am 3. Mai nach Lingen zur schriftlichen Prüfung.

17 Trainer C-Anwärter, 11 TL* und 11 TL** waren am Start. Zuerst kam die reguläre schriftliche Prüfung dran für die 2 Stunden eingeplant waren. Schwupps, das lief schon mal. 45 Minuten später war ich mit dem Thema durch und hoffte, dass auch wirklich alles gut gegangen ist.

Anschließend ging es zur Präsentation.. aber zuerst einmal hieß es sich in die Reihe der Tauchlehrerprüflinge einzureihen, die bereits vor uns mit ihren Präsentationen angefangen hatten. Zwei Stunden später kam ich dran: Auswirkung von Ausdauertraining auf das Herz- und Kreislaufsystem. Eigentlich easy, aber ich war ganz schön aufgeregt, lach.

Nach meiner Präsentation haben die Prüfer zum Glück nur Fragen gestellt, die ich beantworten konnte, und damit hieß es für mich nur noch: warten, warten, warten. Ca. 7 Stunden später sollten die Ergebnisse bekannt gemacht werden. Es hieß: ‚sollten wir Euch nicht persönlich vorher ansprechen und um ein Gespräch bitten, dann seid ihr durch‘.  Nun schaute jeder mit Argusaugen auf die Bewegungen der Prüfer: ‚Kommt er auf mich zu? Puh nein, er holt sich nur einen Kaffee‘. Sehr aufregend!

In der Wartezeit hieß es ‚Daniel unterstützen‘ und so warteten wir gemeinsam 4 Stunden auf seine Präsentation. Daniel hatte in der Zwischenzeit schon zwei schriftliche und eine mündliche Medizinprüfung absolviert. Die Spannung stieg: welche seiner zwei Präsentationen möchten die Prüfer hören: „reale und ideale Gase“ oder doch lieber „Blackout“? Sie entschieden sich für das zweite Thema und ca 15 Minuten später war Daniel ebenfalls fertig.

Weitere 2 Stunden später ging es dann zum gemütlichlichen Teil über.. natürlich erst als Wotti, TL 4 und (Landesausbildungsleiter TLN e.V.) uns allen die frohe Botschaft überbracht hat, dass es zwar Nachprüfungen gab, aber jetzt alle bestanden haben. GESCHAFFT!


ANMERKUNG: Der Trainer C Schein des VDST besteht aus folgenden Modulen für die man 2 Jahre Zeit hat. Bei Fragen stehen ich und unser Ausbildungswart euch gerne zur Verfügung:

  • Grundkurs: 2 Wochenenden beim Kreissportbund
  • Sonderkurs Gewässeruntersuchung
  • Empfohlen: Sonderkurs Tauchsicherheit und Rettung
  • 2 Praktika bei unterschiedlichen Tauchvereinen (mind. TL**)
  • 3 Hallenbad-Hospitationen bei unterschiedlichen Tauchvereinen (mind. TL**)
  • 2 Freiwasser-Hospitationen bei einem anderen Tauchverein (mind. TL*)
  • Vollzeitwoche (7 Tage im Rahmen von Bildungsurlaub) mit Praxis: DTG, ABC, Rettungsschwimmer Silber, Referate, Theorie
  • Schriftliche Prüfung: 1 Wochenend

Corinna ( Trainer-C )

Weitere Informationen zum Ablauf der Trainer-C Ausbildung findet ihr ebenfalls im Forum unter dem Unterpunkt Ausbildung

Jahreshauptversammlung 2019

by Daniel Dewald 0 Comments

Am 03. März fand unsere diesjährige Jahreshauptversammlung statt.

Zunächst wurde ausgiebig die aktuelle finanzielle Situation des Vereins erörtert und in diesem Zusammenhang auch den anwesenden Mitgliedern eine Mitgliedsbeitragserhöhung, sowie eine Erhöhung der Kursgebühren, zur Diskussion gestellt. Nach ausgiebigen Diskussionen wurden die Vorschläge des Vorstands in leicht abgewandelter Form zur Abstimmung gestellt und angenommen. Über die nun geltenden Beiträge könnt ihr euch hier informieren.

Themen waren außerdem die Wahlen zum Ausbildungswart, Schriftführer und 1. Vorsitzenden. Der Posten der Schriftführerin konnten mit Cathy Kubelke erneut besetzt werden, die sich zur Wiederwahl gestellt hatte. Da es für den Posten des \ der 1. Vorsitzenden dieses mal 2 Bewerber\innen gab, war hier die Wahl etwas spannender in diesem Jahr. Am Ende konnte sich unsere, nun ehemalige, Ausbildungswartin Corinna Weyts als neue 1. Vorsitzende durchsetzen. Der Posten des Aubildungswarts wurde mit Daniel Dewald als neuem Vorstandsmitglied besetzt.

Anschließend wurden noch einige Punkte zur neuen Datenschutzordnung des Vereins erläutert und den anwesenden Mitglieder die Möglichkeit gegeben die Einverständniserklärung gleich vor Ort zu unterschreiben.

Des weiteren wurden die Termine für unsere Vereinsaktivitäten in 2019 besprochen. Das gemeinsames An- und Abtauchen, das Weihnachtstauchen und unsere ‚Garagenparty‘ – unser Grillevent für alle Scubianer finden auch dieses Jahr genau so wieder statt, wie auch unsere Ausbildung und der Kinderferienspaß, in Zusammenarbeit mit dem Schlachthof. Zusätzlich wird Marco wieder eine Ausfahrt anbieten. Alle Termine findet ihr wie immer in unserem Kalender.

Zum Abschluss gab es noch einige Punkte unter „Sonstiges“. Das Protokoll mit allen Inhalten der JHV wird in Kürze per E-Mail an alle Vereinsmitglieder übermittelt.

Daniel Dewald im März 2019

Abtauchen 2018

by Daniel Dewald 0 Comments

Zum „Ende“ des Sommers fand das traditionelle Abtauchen der Tauchsportgemeinschaft Scubi e.V. Stade statt. Bei bestem Wetter trafen sich die Taucher am Kreidesee in Hemmoor, um die Winter-Tauchsaison einzuläuten. In mehreren Buddyteams ging es bei hervorragenden Unterwasser-Sichtverhältnissen mehrmals ins Wasser. Der schöne spät sommerliche Tag bot perfekte Voraussetzungen, um den Abend mit einem Nachttauchgang und anschließenden Cocktails ausklingen zu lassen. Vielen Dank nochmals an alle Taucher und Besucher für die schöne Zeit.

 

Sebastian für die Scubi Stade e.V.

Bilder: © Daniel Dewald &  © Sebastian Meister

Herzlichen Glückwunsch!!

by Daniel Dewald 0 Comments

Nach einigen aufregenden Monaten hat Daniel nun den Trainer-C (Übungsleiterschein) in der Tasche! Herzlichen Glückwunsch

Angefangen hat der Kurs mit zwei Wochenenden beim Kreissportbund Stade, wo es neben Theorie auch diverse allgemeine Sporteinheiten zu erledigen gab. Anschließend standen Hospitationen bei anderen Tauchvereinen an, wo Daniel das Training nach bestimmten Vorgaben entwerfen und anschließend geben musste. Als Abschluss der Hospitation begleitete er Volker von den Seeigeln aus Buxtehude bei Ausbildungs- und Prüfungstauchgängen. Ein Tageskurs „Erste Hilfe“ wurde absolviert, die Mindestanzahl von 80 Tauchgängen locker durch fast wöchentliche Tauchgänge im Kreidesee (bei jedem Wetter. urgh!) erfüllt und zum dann ging es für einen 1-wöchigen Kurs zum TLN wo weitere Theorie, Präsentationen und Tauchgänge an standen und eine Lehrprobe als praktische Prüfung abzulegen war. Ganz zum Schluss war dann noch an einem Wochenende die Theorie Prüfung abzulegen und ein Thema vor den Prüfern zu präsentieren. Alles geschafft! Glückwunsch!

P.S. An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an den Tauchclub Seeigel e.V. Buxtehude und die Tauch- und Wassersportgemeinschaft – Nordland e.V. für die ermöglichten Schwimmbad und Freiwasserhospitationen!

SK Gewässerkunde am Kreidesee

An einem noch sonnigen Montagabend machten wir vier Scubianer – namentlich Daniel, Rasmus, Sebastian und Corinna – uns auf dem Weg ins Unbekannte .. SK Gewässerkunde stand an! Der Wohnwagen war bezogen, den ersten Tauchgang hatten wir auch bereits hinter uns, der Pizzalieferserive war erfolgreich ausprobiert worden (Sebastian ist jetzt unter der Adresse: Wohnwagen 4, Kreidesee, gelistet) … und es konnte also losgehen. In der Holzhaussiedling des Kreidesees trafen wir auf vier alte Bekannte vom TC Seeigel und lernten die Delfine aus Emden kennen, die mit 46 Leute angereist waren, und mit einer Person auch an unserem Kurs teilnahmen.

Zu neunt durften wir dann eins ihrer Häuser in Beschlag nehmen, um dort die Theorie abzuhalten. Später am Abend traf Wolfgang Schuster, TL3 vom TLN, Umweltwissenschaftler und somit prädestiniert für die Leitung unseres Kurses, ein. Wir begannen mit etwas Theorie und einer ersten Idee darüber, was uns am nächsten Tag erwartet. Wolfgang sprach die verschiedenen Hilfsmittel an, die uns zur Verfügung stehen würden und schlussendlich vereinbarten wir den Treffpunkt für den morgigen Tag mit entsprechender Uhrzeit: genau 9.35 Uhr

Die Delfine zogen sich dann in ihre Häuser zurück, die Seeigel fuhren nach Hause und die Scubis beschlagnahmten ihren Wohnwagen und ließen den Abend noch mit Gequassel (da soll einer sagen, dass Frauen viel reden) und gemixten Cocktails von Daniel bis zwei Uhr am Morgen ausklingen. Punkt acht kam dann von mir ein freundliches ‚Guten Morgen‘, bevor zusammen gefrühstückt wurde und es wieder zum Theorieunterricht ging. Leider hatte es die ganze Nacht schon geregnet, so daß die Temperatur auf 5 Grad gesunken war (immerhin ein Grad mehr als bei 10 Metern im See) und so versuchten wir uns warme Gedannken zu machen.

Im Laufe des Vormittages setzten wir uns mit Überbleibseln der Eiszeit (auch See genannt) auseinander, lernten einige Pflanzen und Tiere kennen, wo der Unterschied zwischen Wetter und Klima ist, diskutierten die Umweltverschmutzung unter anderem durch Plastik und bekamen die Funktion eines Klärwerkes erklärt.

Zwischen 11.59 und 12.01 sollten wir wir dann mit DTG an Einstieg 1 sein, um dann in Buddyteams Gewässer- und Pflanzenproben zu nehmen.. und was wir sonst noch so finden. Punkt 12.15 kam dann auch der Rest der Truppe und los ging es. In wilder Sammelwut habe ich meine erste Köcherfliegenlarve gleich wieder aus den Augen verloren als ich meinen Buddy Daniel auf sie aufmerksam machen wollte, aber in der Zwischenzeit hatte er ebenfalls eine entdeckt und wir verfrachteten ganz aufgeregt das kleine Ungetüm zusammen in unserer Sammelflasche… die Aufregung hielt aber nicht lange an, weil wir sie plötzlich überall sahen.. man schaut halt doch anders hin, wenn man auf einer Mission ist . Am Ende der geplanten Tauchzeit von 30 Minuten hatten war unsere Flasche mit Blättern, Hölzern, Muscheln, Köcherfliegenlarven und Wasser gefüllt und es ging nach kurzer Umziehpause an die Analyse. Wasser wurde unter Anleitung von Wolfgang auf PH-Wert und ähnliches getestet und für gut befunden, Krabbelzeug und Pflanzen unter dem Mikroskop vergrössert und genaustens analysiert, Fragen gestellt und Photos gemacht.

Wolfgang händigte uns unsere Karten und Einkleber aus und machte Werbung für weitere Kurse, bei dem der ein oder andere von uns sich bestimmt wiedersehen wird.

Vielen Dank für den Kurs Wolfgang!

Corinna für die Scubi Stade e.V.

Jahreshauptversammlung 2018

by Daniel Dewald 0 Comments

Am 25. März fand unsere diesjährige Jahreshauptversammlung statt. Themen waren die Wahlen zum Geschäftsführer, Kassenwarts, Jugendwarts und Materialwart. Die meisten Posten konnten mit den Mitglieder besetzt werden, welche ihn bereits vorher ausgefüllt haben. Lediglich Rasmus von Borstel ist als Jugenwart neu in den Vorstand gewählt worden

Des weiteren wurden die Termine für unsere Vereinsaktivitäten in 2018 besprochen. Das gemeinsames An- und Abtauchen, das Weihnachtstauchen und unsere ‚Garagenparty‘ – unser Grillevent für alle Scubianer finden auch dieses Jahr genau so wieder statt, wie auch unsere Ausbildung und der Kinderferienspaß, in Zusammenarbeit mit dem Schlachthof.

Zum Schluss wurden noch einige Punkte bezüglich der Änderungen in der Ausbildung seit 2018 und verschiedene Vereinsinterna besprochen.

Das Protokoll wurde an alle Vereinsmitglieder übermittelt und kann auf Wunsch auch über den Vorstand eingesehen werden.

Daniel Dewald im April 2018

Dow Spendenprogramm – Scubi gewinnt!

by Daniel Dewald 0 Comments

Wir freuen uns sehr darüber zu den 12 auserwählten Vereinen zu gehören, die vom Spendenprogramm 2017 der Dow profitieren dürfen. Nun können wir für knapp 2800 Euro ABC-Ausrüstung und Neoprenanzüge für unsere Beteiligung am Kinderferienspass erwerben. Wir haben in den letzten Jahren immer wieder festgestellt, dass die Wetterbedingungen auch im Hochsommer leider nicht zuverlässig sind, so dass wir wärmere Anzüge benötigen. Des weiteren benötigen wir auch größere Größen und müssen Ausrüstung ersetzen, die ‚in die Jahre gekommen‘ ist. Das restliche Geld werden wir für Unterwasserpuzzle, die im wöchentlichen Training und in den Schnorchelkursen eingesetzt werden, sowie für den Ersatz von Atemreglern einsetzen. Der Vorstand und alle Teilnehmer freuen sich schon sehr auf die neue Ausrüstung!

Dow – Spendengala, Stemmenhof, Stade Fotos: Christian Hager, www.hagerpress.de